top of page
  • AutorenbildMarina

Pilates Geräte – Welche gibt’s und wie werden sie eingesetzt?

Aktualisiert: 5. März

In diesem Beitrag möchte ich dir einen leicht verständlichen Einblick in die Welt der Pilates Geräte geben. Wie du vielleicht schon weißt, kannst du Pilates ohne jegliche Geräte ausführen – du brauchst dafür lediglich eine Matte. Wenn du jedoch dein Workout etwas abwechslungsreicher gestalten möchtest, kannst du an oder mithilfe von Pilates Geräten trainieren.


Es gibt verschiedene Arten von Pilates Geräten, die unterschiedliche Funktionen und Merkmale haben. Viele dieser Geräte wurden direkt von Joseph Pilates und/oder seiner Kundinnen Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden. Die wesentlichen Eigenschaften der Pilates-Geräte sind Bewegungsführung, Unterstützung und vielfältige Möglichkeiten abgestufter Trainingssteigerung. Pilates Geräte werden sowohl im normalen Training als auch in der Rehabilitation eingesetzt. Der Einfachheit halber unterscheide ich zwischen den Großgeräten und den Kleingeräten. 


Ein Studio mit Pilates Geräten
Pilates Geräte

Die Pilates-Kleingeräte


Lass uns die Pilates-Kleingeräte (small props auf Englisch) näher anschauen. Diese Hilfsmittel findest du in deinem Pilates-Studio oder in den Physiotherapiepraxen. Kleingeräte sind, im Gegensatz zu den Pilates Großgeräten, günstig in der Anschaffung und absolut gruppentauglich. Du kannst sie zudem bedenkenlos zu Hause einsetzen.


Pilates-Matten

Hier unterscheidet man zwischen den High Mats (die originalen Matten) und den Fußbodenmatten. Eine Pilates High Mat ist eine Plattform, die über dem Boden angehoben ist. Diese Matte besteht aus einem Holzrahmen, der mit Schaumstoff und Stoff gepolstert ist. Die erhöhte Position der High Mat bietet mehr Stabilität, was für Personen mit Gleichgewichtsproblemen oder Verletzungen vorteilhaft sein kann. 

Die gewöhnlichen Fußbodenmatten eignen sich zum Trainieren zu Hause und in den Kursen. Diese Matten gibt es in unterschiedlichen Dicken. Wichtig ist dabei, dass die Matte nicht zu dick ist, denn das kann unter Umständen einige Übungen, z. B. den Roll Up, erschweren. Dennoch sollte die Matte mindestens 1 cm hoch sein, um deine Wirbelsäule zu schützen.



Ein Mann auf einer speziellen Pilates-Matte
Pilates Matte

Fitnessbänder / Elastische Bänder / Flex-Bänder

Das elastische Band hat in der Regel eine Länge von 2,0 bis 2,5 m und 15 bis 20 cm breit. Es gibt elastische und Baumwollbänder in verschiedenen Widerständen bzw. Stärken, die je nach Trainingsgrad gewählt werden sollten. Dabei wickelst du das Band um die Hände (oder legst sie in spezielle Taschen), oder stehst mit Beinen darauf.  Das Pilates-Band bietet einen Widerstand und intensiviert damit dein Pilates Training. Oder das Band wirkt entlastend, weil das Körpergewicht teilweise aufgenommen wird.


Eine Gruppe von Menschen, die mit Fitnessbändern trainieren
Elastische Bänder

Pilates Rolle (Foam Roller/Faszienrolle)

Dieses praktische Gerät eignet sich zur Verbesserung der Haltung und zur Beseitigung muskulärer Verspannungen. Die Pilates-Rolle ist in der Regel 90 cm lang und hat etwa 15 cm Durchmesser. Die Rolle wird häufig zur Vorbereitung einer Pilates-Stunde eingesetzt. Sie fördert die Konzentration auf den eigenen Körper, schult die Koordination tiefer und oberflächlicher Muskelketten und fordert das Gleichgewicht heraus. In Rückenlage verbessert die Rolle durch die im Vergleich zum Liegen auf dem Boden reduzierte Auflagefläche die Wahrnehmung für die Wirbelsäule sowie die Körpermitte. Du kannst die Rolle auch zur Eigenmassage (Myofascial Release) benutzen, um einen positiven Effekt auf die Gleitfähigkeit des Gewebes zu erzielen.


Eine Frau liegt auf einer Pilates-Rolle
Pilates Rolle / Foam Roller

Pilates Ball

Der Pilates Soft Ball ist ein luftgefüllter Gummiball, den es in verschiedenen Durchmessern gibt (18 bis 26 cm). Der Soft Ball kann vielseitig genutzt werden, je nachdem, wie stak er aufgepumpt ist. Zum Beispiel als instabile Unterlage für das Gleichgewicht, als Widerstand oder einfach als Kissen zur Unterstützung. Er wird zumeist zwischen den Knien oder den Knöcheln verwendet, um die Innenseite der Oberschenkel zu trainieren. Im Vergleich zur Pilates-Rolle ist der Ball deutlich „beweglicher“ und somit schwieriger zu beherrschen. Die Herausforderung an Gleichgewicht und Zentrierung ist erhöht. 


Eine Gruppe von Menschen, die mit einem PIlates-Ball trainiert
Pilates Ball

Pilates Ring / Magic Circle

Der Pilates Ring kann sowohl für Körpergewichtsübungen als auch Übungen an den Geräten verwendet werden. Dabei wird der Magic Circle zwischen den Beinen oder den Armen gehalten. Der erste Magic Circle wurde von Joseph Pilates erfunden und bestand aus der Eiseneinfassung eines kleinen Bierfasses (also aus einem Ring) und zwei Holzklötzen, die seitlich angebracht und als Griffe verwendet wurden. Dadurch hatte der Magic Circle ein recht hohes Eigengewicht und eignete sich hervorragend, um die Kraftausdauer im Ober- und Unterkörper sowie die Muskelkontrolle zu steigern. 


Eine Frau, die den Pilates Magic Circle hält
Pilates Ring

Es gibt noch weitere Kleingeräte, die im modernen Training eingesetzt werden. Dazu zählen unter anderem Gewichtsbälle, kleine Hanteln, Fußgewichte, Yoga-Blöcke oder große Pezzibälle. Die vom Pilates erfundenen Geräte wie “Toe Exerciser”, “Foot Corrector”, “Pin Wheel” oder “Breath-a-cizer” werden heute eher selten benutzt.



Die Pilates-Großgeräte


Kommen wir jetzt zu den Großgeräten, die in Studios zu finden sind. Die Pilates Großgeräte benutzen Federn statt Gewichte. Federn funktionieren anders als Gewichte, ihr Widerstand erhöht sich, während du sie herausziehst und beanspruchen den Muskel immer stärker. Ein Training mit Federn baut lange und tolle Muskeln auf, die obendrein geschmeidig und koordiniert arbeiten! An solchen Geräten trainiert man normalerweise im Rahmen eines Personal Trainings oder in Kleinstgruppen unter Anleitung ausgebildeter Trainerinnen.



Pilates Reformer

Der Pilates Reformer ist das wohl bekannteste der Pilates Geräte. Er besteht aus einer beweglichen Plattform, die auf einer Schiene gleitet, und verstellbaren Federstäben, die Widerstand bieten. Mithilfe des Reformers lassen sich eine Vielzahl von Übungen durchführen, die den ganzen Körper trainieren und die Muskulatur kräftigen. Durch die Verwendung von Federwiderstand kann der Schwierigkeitsgrad der Übungen individuell angepasst werden, sodass sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene von diesem Gerät profitieren können. Der Einsatz des für den Reformer entwickeltes Zubehörs (Standing Platform, Box, Jump Board) erlaubt eine große Anzahl verschiedenster Übungsvariationen.


Frauen auf einem Pilates Reformer Gerät
Pilates Reformer

Pilates Cadillac/Trapeztisch

Mit einem ziemlich aufregenden Namen ist dieses Gerät tatsächlich wie ein Laufsteg-Modell in der Welt der Pilates-Ausrüstung. Der Pilates Cadillac ist ein vielseitiges Gerät, das aus einer stabilen Liegefläche mit Verbindungsstangen, Matten und Federbügeln besteht. Er ermöglicht ein umfassendes Training, das gezieltes Kräftigen, Strecken und Mobilisieren der Muskulatur beinhaltet. Das Training beginnt bei sanften, federunterstützen Übungen bis hin zu fortgeschrittener Akrobatik für alle Levels.


Ein Mann trainiert auf einem Pilates Cadillac
Pilates Cadillac

Pilates Stuhl/Pilates Chair (Wunda Chair bzw. Combo Chair)

Es gibt tatsächlich einen speziellen Pilates Stuhl! Der Pilates Chair ist ein kompaktes Gerät, das aus einer gepolsterten Sitzfläche und einer Verbindungsfeder besteht. Der Chair war der erste Heimtrainer von Joseph Pilates und wurde auch als Möbelstück eingesetzt. Der Pilates Stuhl kann den Oberkörper stabilisieren, das Gleichgewicht verbessern, die Beinmuskulatur stärken und die Mobilität fördern. Der Pilates Chair ist leicht zu transportieren und daher auch für das Training zu Hause geeignet.


Eine Frau sitzt auf einem Pilates Wunda Chair
Pilates Chair

Pedi Pole/Ped-O-Pull

Das Pedi Pole ist ein einfaches, aber vielseitiges Gerät zur Förderung der Rumpfkraft, der Schulterstabilität, des Gleichgewichts und des allgemeinen Körperbewusstseins. Es ist absichtlich instabil, um die Atmung, die Dehnung der Wirbelsäule und vieles mehr zu fördern. Das Pedi Pole ist T-förmig aufgebaut, bestehend aus einer horizontalen Stange an der Spitze, die mit einer vertikalen Metallstange verbunden ist. Am horizontalen Teil sind Federn befestigt und der vertikale Teil stellt die Wirbelsäule dar, die an der Stange ausgerichtet ist. 


Frau trainiert an einem Pilates Pedi Pole/ Ped-O-Pull
Pedi Pole

Spine Corrector

Der Spine Corrector ist ein Bodengerät, das in Form eines gebogenen Fasses mit einer gepolsterten Oberfläche besteht. Es wird zur Unterstützung der Wirbelsäule und zur Verbesserung der Beweglichkeit (hauptsächlich der unterstützenden Extension) und der Kraft des Rumpfes verwendet.


Eine Frau trainiert an einem Pilates Spine Corrector Gerät
Spine Corrector



Sicherheitstipps für die Verwendung von Pilates Geräten

Jedes Pilates Gerät hat spezifische Sicherheitsvorkehrungen, die beachtet werden müssen. Um Verletzungen zu vermeiden, prüfe die Einstellung der Geräte und folge den Anweisungen der Trainerinnen. Stelle sicher, dass du vor deinem ersten Training eine gründliche Einweisung erhältst und alle Funktionen des Geräts verstehst. Achte während des Trainings auf deine Grenzen und höre auf die Signale deines Körpers: Wenn dir eine Übung Schmerzen bereitet oder unangenehm ist, sprich deine Trainerinnen an und passe die Übung entsprechend an.








56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page